Alle Nachrichten der RSG Mittelpunkt Nortorf

09.10.2018 Zeit zur Abrechnung

Alle RTF-Wertungskarten-Inhaber geben ihre Wertungskarte bitte bis SPÄTESTENS nächste Woche Mittwoch (17.10.2018) bei Bernd ab. Die Auswertung übernimmt in diesem Jahr Stefan Ulrich. Vielen Dank. Wer im Winter an CTFs teilnimmt oder Winter-Permanente fahren möchte, der kopiert vorher seine alte Wertungskarte und lädt sich hier die Winter-Wertungskarte runter.

Download
WINTER-WK 2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.6 KB

06.10.2018 Letzter D-Cup in Prenzlau

Mit dem letzten Deutschland-Cup in Prenzlau ist die Marathon-Saison quasi beendet. Der Hügelmarathon in der Uckermark findet immer am ersten Samstag im Oktober statt, nunmehr unter neuer Regie der Uckerdrachen, eigentlich ein Drachenbootverein, aber mit einer kleinen Radsportabteilung. Der Wechsel hat aber gewirkt, es gingen 1.662 Radler an den Start, davon etwa 300 Marathonfahrer. Darunter 5 RSGer, die die 450 km Anreise auf sich nahmen. Peter, Meik, Karsten, Rolf und Bernd. Peter ist schon am Abend vorher nach Prenzlau gefahren, der Rest startete um kurz vor 3 in Nortorf. Um 8 ging es los, es war mit 7 Grad noch richtig frisch, aber der Wetterbericht versprach Temperaturen über 20 Grad, 24 Grad waren es zwischenzeitlich. Der Hügelmarathon macht seinem Namen alle Ehre, ein ständiger Auf und Ab, nicht lang und auch nicht hoch, sondern immer kurz und knackig. Und dazu gesellter sich ein fieser Wind, der gerade im letzten Drittel der Tour von vorne kam. Die Veranstaltung ist bestens organisiert, ein würdiger Abschluss des BDR Radmarathon-Cups Deutschland. Von uns haben das Finisher-Trikot in diesem Jahr 'nur' fünf RSGer geschafft. Peter ist leider bei 4 stehen geblieben, Rolf, Meik und Karsten haben heute ihren fünften gefahren, Andrea und Bernd hatten ihren fünften schon beim BRT absolviert. Ein sehr schöner, aber anstrengender Tag ging gegen 24.00 Uhr zu Ende, ich war im Bett, 23 Stunden nachdem der Wecker geklingelt hatte. Die Bilder des Tages

03.10.2018 Almabtrieb

Das war ja ungewohnt von der Organisation her, eine Veranstaltung am Mittwoch; aber so ist das am 3. Oktober. Von den drei Tagen, war der Mittel-Mittwoch noch der beste Tag zum Rad fahren, aber die Wettervorhersage war ungewiss. Auf alle Fälle war es morgens noch recht frisch, wolkig mit sonnigen Abschnitten und garantiert viel Wind - und wie das beim Rad fahren nun mal so ist, manchmal von hinten und meistens aber eben von vorne, dieses Mal vorzugsweise auf dem Rückweg. Letztendlich sind 270 Radler gestartet, von denen sich knapp 130 vorangemeldet hatten. Und die Radler waren sehr glücklich, es hatte alles geklappt, eine wunderbare Strecke, eine prima Ausschilderung und eine hervorragende Verpflegung - so der Tenor der Teilnehmer. Na, da haben wir ja alles richtig gemacht.  'Viele Hände, schnelles Ende' hat dieses Mal auch gut geklappt, wir waren früh fertig. Dann bis zum nächsten 3. Oktober. Die Bilder des Tages von Carsten, Holger, Peter, Axel, Andrea und Bernd. VIELEN DANK an alle Helfer und besonders an die beiden helfenden Vereine RSC Probstei und LTV Kiel-Ost.

26.09.2018 #beactive bei schönerem Wetter

Also, nee, da war das Wetter dann doch zu mies. Regen und Wind, dazu NOCH früher dunkel. Rüdiger war als einziger Radler vor Ort, hatte aber überhaupt nichts dagegen, wieder mit dem Auto nach Hause zu fahren. #beactive könnt ihr aber auch an jedem anderen Mittwoch oder Sonntag mit uns sein! Bis bald!

20.09.2018 #beactive am 26.09.18

Auch wir beteiligen uns an der Europäischen Woche des Sports und bieten anl. unseres Mittwoch-Radtreffs eine Schnuppertour für alle Gäste an. Mit Licht am 26.09. um 18.00 Uhr am Marktplatz. #beactive

16.09.2018 Voranmeldung für den Almabtrieb eröffnet

Voranmeldungen für Radtourenfahrten? Ungewohnt, aber es hilft den Veranstaltern. Wahrscheinlich werde ich wieder "Schläge" einstecken und vielleicht wird auch der eine oder andere RTFler aus Prinzip nicht starten, aber ich halte es für den richtigen Weg! Und Einer muss den Anfang machen. Es sichert den Veranstaltern die Planung und minimiert das finanzielle Risiko. Für dich sind es 5 oder 10 Euro Verlust wenn du nicht startest. Für uns sind es 1.000 Euro weniger Einnahme, wenn es doch plötzlich regnet und 150 Leute zu Hause bleiben, für die wir organisiert und eingekauft haben.

Die Voranmeldung läuft über rad-net-regista. (Die NordCup-Fahrer haben meist schon einen Zugang und wissen das System zu schätzen) - einfach registrieren, anmelden und das Startgeld wird gleich abgebucht. Übrigens kannst du dich bis zum Meldeschluss auch wieder abmelden und bekommst dein Startgeld zurück (abzgl. 1 Euro Buchungsgebühren).

Es ist doch nur ungewohnt, aber tendenziell geht doch kein Weg an einer Voranmeldung vorbei. Wie bei Radrennen, wie bei den großen Radmarathons, wie bei den Cyclassics, wie bei den meisten Jedermannrennen, wie beim Triathlon, wie bei jeder x-beliebigen Laufveranstaltung.

Vielen Dank für deine Voranmeldung und deine Unterstützung beim BOC Almabtrieb!

15.09.2018 Arbeitsdienst

#Putzstunde Bauarbeiter haben unseren Radsportkeller bei Rohrarbeiten derart verdreckt, dass er einer intensiven Reinigung unterzogen werden musste. Außerdem haben sie vergessen, den Stecker der Gefriertruhe wieder einzusetzen - die Bilder erspare ich euch 😨 #eslebedashandwerk
Vielen Dank an Karsten, Rolf, Erik und Bernd für den Arbeitsdienst!

12.09.2018 RSG-Radtreff

Ja, es wird schon ziemlich früh dunkel, ohne Licht geht bei unserem Mittwochs-Radtreff nix mehr. Und es ist auch ziemlich frisch. Kurze Hose geht noch, aber oben wird schon lang gefahren. Heute waren wir nur zu dritt. BEE - Bernd, Eckhard, Erik - und wir waren auch schnell wie die Bienen, hat Spaß gemacht. Eigentlich war ja noch Mal Zeitfahren angesagt, aber wir wollten lieber die große fahren. Über Timmaspe, Heinkenborstel, Luhnstedt, Jevenstedt, durch`s Moor, Bokelholm und Brammer zurück nach Nortorf. 60 km, leicht bewölkt, windig. Schöne Tour...

09.09.2018 NordCup in Rostock

NordCup #10 in Rostock. Bestes September-Wetter und insgesamt nur 66 Starter. Es waren auch nur 5 RSGer dabei, aber die hatten Spaß an der fixen Tour. Meik und Bernd sind jetzt (wieder) Supersuperfinisher - alle zehne!
Die Bilder des Tages..

 

05.09.2018 DRA-Zeitfahren

Karsten und Meik mussten sich beim Zeitfahren zum Deutschen Radsport Abzeichen erst mal den Frust von der Seele fahren. Bernd hatte noch kein Rad und Jürgen keine Lust auf Zeitfahren. Viel Werbung hatten wir für den Termin ja nicht gemacht, irgendwie hatten wir andere Sachen im Kopf. Na ja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben...

03.09.2018 Schreck in der Abendstunde

Ja, da sind wir wieder. Unser Traum von der Tour durch die Pyrenäen hat ein jähes Ende im südlichen Zipfel der Niederlande gefunden. Maastricht bot uns einen Schreck in der Abendstunde!

Wir sind pünktlich losgefahren und auch gut durchgekommen. In Duisburg haben wir uns noch ein bisschen verpflegt und sind dann in Venlo über die Grenze nach Holland. Eigentlich wollten wir einen Mitternachtssnack in Paris nehmen, aber das kam vom Zeitplan nicht so richtig hin. Also haben wir beschlossen, dass wir in Holland noch mal volltanken (deutlich billiger als Belgien oder Frankreich) und dann auch gleich zu Abend essen. Maastricht war unser Ziel. Besonders gästefreundlich haben wir das nicht empfunden, denn es gab kaum Parkplätze in Citynähe, man konnte nirgendwo am Straßenrand stehen. Also blieb nach zwei Runden nur der Großparkplatz, der zwar eine Großbaustelle war aber doch gut belegt und Kameras waren auch da. OK, ab in die Stadt, Touristennepp wie überall

Nach 1 3/4 Stunden kamen wir wieder zum Parkplatz und stellten sogleich fest, dass unser Auto aufgebrochen war. Die hintere Seitenscheibe war eingeschlagen und Koffer und Taschen und am schlimmsten: Unsere Räder weg. Mein neues Roubaix, das ganz neue Stevens Ventoux von Karsten und das alte Lieblingsrad von Meik - alles weg!

Wir haben dann in der Umgebung unsere durchwühlten Taschen gefunden und 2 1/2 Stunden auf die Polizei gewartet. Nachdem uns versichert wurde, dass die Spurensicherung nur bei "Toten" kommt, haben wir alles zusammengesammelt und sind dann aufs Präsidium gefahren. Dabei haben wir meine leere Laptoptasche 150 m entfernt vom Tatort gefunden, von Laptop, Brieftasche und Bargeld keine Spur!

Nach weiteren 2 Stunden auf dem Präsidium haben wir das große Loch im Auto notdürftig repariert und abgedichtet und uns entschieden, nach hause zu fahren, wo wir Dienstag-Vormittag dann ankamen. Eigentlich wollten wir zu der Zeit in Merville bei unserem Mitglied Bernd Wittenberg sein, der dort mit seiner Frau Anke lebt und bei Airbus arbeitet. (Anke ist die Schwester von Rolf). Die geplante Tour ist Bernd dann alleine gefahren und hat sie uns gewidmet.

Ja, was bleibt? Eine riesengroße Enttäuschung!!! Auch Wut und Machtlosigkeit sind dabei, auch eine gewisse Leere - auch, ich weiß nicht. Vor Ort war ich total ruhig und wollte alleine mit mir sein, ich kann mit mir immer noch am besten diskutieren. Kriminalität ist immer weit weg, bis einen selbst trifft. Mein neues Rad, das ich wirklich geliebt habe, weg. OK, ich bin versichert, aber irgendwas bleibt doch immer nach. Mein Radsport-Laptop, ihr wisst ja, was ich alles mache - und ich hatte zum Glück noch am Morgen eine Datensicherung gemacht...

Aber die Enttäuschung um den wohl größten Verlust ist das schlimmste. Diese Reise auf die ich mich so gefreut hatte, auf die ich mich so vorbereitet hatte. 11 Kilo abgenommen, dieses Jahr 8.500 km gefahren, 21 Marathons, Kilometer Kilometer, so viel Zeit und natürlich auch Geld investiert... Alles für die Katz. Und da helfen auch keine tröstenden Worte.

Trotzdem vielen Dank für eure Anteilnahme an unserem Unglück. Die Reaktionen hier auf Facebook und den anderen Kanälen waren eindeutig und da war sehr viel Mitgefühl dabei. Bringt mich zwar nicht weiter aber tut doch gut!

Tja, ob ich die Reise noch mal in Angriff nehme? Das weiß ich noch nicht. Mal sehen, vielleicht wird es auch ein Traum bleiben. Erstmal brauche ich ein fahrtüchtiges Rad, das gestaltet sich auch noch etwas schwierig. Ich will ja schließlich am Sonntag mit Meik und Karsten in Rostock fahren - wenn schon wieder hier sind...

02.09.2018 Hach, ist das spannend...

02.09.2018 NC Pauli

NordCup 9/10 bei St. Pauli, wie immer sehr schön incl. Kraftkugeln und Fritz-Cola! Heute leider nur 6 RSGer. Zum Start hatten wir 8 Grad, die Temperatur ging aber noch auf 26 Grad hoch. Ein schöner Radtag! Gluckwunsch an drei weitere Superfinisher Reiner, Stefan und Rolf! Die Bilder des Tages...

29.08.2018 RSG-Radtreff

Hügelige Runde über Aukrug, Heinkenborstel, Nindorf, Stafstedt, hinten rum nach Luhnstedt und quer durch nach Brammer. Bedeckt, 24 Grad, 50 km und 8 Radler.

28.08.2018 Noch 6 Tage

So langsam wird es kribbelig, es geht in die heiße Phase der Vorbereitung, nur noch 6 Tage bis zum Start gen Frankreich. Andrea hat noch Mal Frühstück in den Hotels geordert und Klaus hat ein Gesamthöhenprofil erstellt, das Bernd noch mit den Namen der Pässe verziert hat. Das wird schon geil! Zum Blog

26.08.2018 NC Rendsburg

NordCup 8/10 und wenn die Strecke schon direkt an Nortorf vorbei geht, dann können wir auch hier einsteigen. Gesagt, getan und so starteten 14 RSGer um 7.30 Uhr in Nortorf. Wir sind diese Temperaturen ja gar nicht mehr gewohnt, aber zum Start waren es nur 10 Grad und es sah bös nach Regen aus. Zum Glück waren es aber nur zwei kleine Schauer. Blöd für die Rendsburger, dass es ausgerechnet zur Startphase geregnet hat, was natürlich JEDER auf seiner App gesehen hat. Und da die meisten Radfahrer ja zuckersüß sind, sind sie zu Hause geblieben; nur 180 Starter insgesamt :-( Na ja, wir hatten Spaß und die Temperaturen haben die 20 Grad-Marke ja im Laufe des Tages geknackt. Bernd hatte besonders viel Spaß, da er Rolf einen Singlespeed basteln durfte, weil die Schaltung von Rolf versagte - lieber so als abbrechen! Respekt an Rolf, 170 km auf einem Gang (39/17 oder 18). Also, nach Rendsburg, Formalitäten erledigen, auf die Strecke, Wespen-Alarm am Depot in Oldenbüttel und auch in Tappendorf. Vielen Dank an Wolfgang Schumm für den leckeren Leberkäse in Tappendorf! Noch ne Runde, noch Mal Leberkäse und ab nach Hause. Insgesamt drei Platten, aber schon 4 RSG-Superfinisher. Alle 8 für Andrea, Meik, Klaus und Bernd! Die Bilder des Tages

22.08.2018 RSG-Radtreff

War das der wirklich letzte schöne Mittwoch-Abend des Jahres? Herrliche 29 zum Start bis 22 Grad beim Finish um 20.30 Uhr, kaum bewölkt und ganz wenig Wind. Wunderbare Nordtour über Brammer, Bokel, Blaue Pforte, Höbek, Ostenfeld, Ehlersdorf, Rade, Schülldorf, Ohe, Bokelholm, Ellerdorf und auf dem frisch geteerten Radweg gen Nortorf. 8 Leute, 60 km, 2 Platten und eine lose Schuhplatte.

18.08.2018 Dunkeltour

Zu siebt gestartet, zu zweit gelandet... Wir wollten zwei unserer Permanenten fahren. vllt. auch drei. Um 21 Uhr ging es kurz nach Sonnenuntergang mit Andrea, Meik, Rüdiger, Günter, Rainer, Stefan und Bernd los. Zunächst die Waldtour über Hohenlockstedt. Pause dann bei Schmidts, vielen Dank an Andrea für den Support. Andrea, Rüdiger und Stefan sind hier ausgestiegen, prima dass sie dabei waren. Der Rest ging dann auf Umrundungstour und zu einer zweiten Pause bei Schmidts nach 145 km. Rainer hatte jetzt genug, aber Meik und Bernd haben noch Günter Richtung Kiel gebracht, der ja traditionell mit dem Fahrrad anreist. In Ottendorf war Wendepunkt und so haben Meik und Bernd noch den Sonnenaufgang aufm Rad erlebt, 212 km. Herrliche Tour, beste Bedingungen und landschaftlich sehr reizvoll 😁 Nächstes Jahr wieder... Die Bilder der Nacht

15.08.2018 RSG-Radtreff

Das sah immer nach Regen aus, aber es blieb wie versprochen trocken. Wunderbare Runde über's Moor, Krogaspe, Gnutz, Heinkenborstel, Bargstedt, Brammer, Bokelholm und durch die Baustelle Ellerdorf-Nortorf. 6 Radler, 22 Grad, 52 km, einschlafender Wind und eine Segment-Herausforderung

14.08.2018 Dunkeltour am Samstag

Dunkeltour sagt alles :-) Wir starten um 21.00 Uhr und fahren zwei unserer Permanenten durch die Nacht, mit organisiertem Päuschen bei Schmidts. Wer Lust hat, kann auch noch ne dritte Runde in der Morgen-Dämmerung ranhängen, werden dann 200 km. Wer weniger Lust hat, kann auch nur eine Runde fahren. Hauptsache DUNKEL! Ordentlich Licht mitnehmen und alles was auffällt. Bitte NUR mit Voranmeldung - Gäste willkommen.

12.08.2018 RTF in Oldenburg

Es waren zwar jede Menge RSGer unterwegs heute, aber zur RTF in Oldenburg waren es nur 4. Insgesamt gingen nur knapp 100 Radler an den Start, schade, weil die Veranstaltung mehr verdient hat. Und wir sind trocken geblieben. Bernd ist noch mit dem Rad angeradelt und hatte nachher 200 km auf der Uhr. In Oldenburg sind wir 85 gefahren. UND Herman war mal wieder aufm Rad - es wird...

08.08.2018 RSG-Radtreff

Während Chef und Chefin ihren 30. Hochzeitstag mit Klapprädern in Hamburg verbachten, trafen sich 5 Radler am Marktplatz um bei allerbestem Wetter, bei Temperaturen über 30 Grad, eine Tour über 65 km in Angriff zu nehmen. Es ging über Aukrug, Oldenhütten, Jevenstedt, Osterrönfeld, Bokelholm und Brammer. Sensationell, es war die Jungfernfahrt für Karsten`s neuen Pyrenäen-Renner! Glückwunsch, Karsten!

06.08.2018 Blog Bernd`s Berge

Auf unserer Homepage habe ich einen Blog eingerichtet mit dem Thema "Bernd`s Berge", also unsere Tour in die Pyrenäen. In genau 4 Wochen geht es los, am 3. September. In dem Blog werde ich euch über alles auf dem laufenden halten und in den nächsten Tagen den Etappenverlauf präsentieren, mit einem Finale Furioso. Stay tuned!

05.08.2018 NC in Kattenberg

Endlich wieder Rad fahren. Heute ging es zum Kattenberg und zum gleichnamigen RSC. Start um 7.30 in Nortorf, in Hasenmoor auf die Strecke, drei Depots angelaufen, in Kaltenkirchen die Formalitäten erledigt und zack wieder nach Hause, mit Eispause in Aukrug. 13 RSGer (Erik ist wieder dabei) und unsere Stammgäste Nina und Heiko. Sehr schöne Tour über 210 km und sehr schöne Kattenberger RTF! So kann das bleiben! Andrea und Bernd haben heute ihren fünften Deutschland-Cup gefahren und das Trikot erreicht...
Alle Bilder des Tages

30.07.2018 2. Versuch Transcontinentale

Stefan Landtau musste die letzte Transcontinentale in Bulgarien abbrechen. Jetzt will er es schaffen und ist seit Sonntag unterwegs. Quer durch Europa von Gerhardsbergen in Belgien bis nach Kalabaka in Griechenland - 2.800 km. Hier könnt ihr ihn verfolgen! http://trackleaders.com/transconrace18

29.07.2018 7 RSGer beim BRT in Langenselbold

Während wir noch in Erinnerungen an das Bundes-Radsport-Treffen 2008 schwelgen, sind 7 RSGer beim BRT in Langenselbold unterwegs gewesen. Rita und Manuel, Christiane (Kooptiert :-)) und Egon, Andrea und Bernd, und Eckhard für zwei Tage.
Platz 20 mit 2,427 km

21.07.2018 Heute vor 10 Jahren!

Genau heute vor 10 Jahren, am 21. Juli 2008 startete in Nortorf, bei unserer damals noch sehr jungen und kleinen RSG Mittelpunkt, das BDR Bundes-Radsport-Treffen mit den UCI World Youth Games im Fahrrad-Trail. Ein Event, das als Highlight in die Vereinsgeschichte, der Radsportgeschichte des Landes und auch der Geschichte der Stadt Nortorf und des Amtes Nortorfer Land eingegangen ist. In der letzten Woche habe ich mir auf unserer "alten Homepage" alle Berichte durchgelesen und die Bilder betrachtet - da werden echte Erinnerungen wach. Man kann gar nicht einzelne Sachen hervorheben. Es war mit einem Wort: GRANDIOS!
Seht selber: http://www.rsg-mittelpunkt.de/nortorf-2008/
Was war euer Highlight?

18.07.2018 RSG-Radtreff mit der welcomebackgünnitour

Günter war 4 Jahre beruflich weg und nu isser wieder da. Schöne Tour übers Moor, Krogaspe, Wasbek, Neumünster, Einfeld, Mühbrook, Dätgen und Schülp. Sonne, 24 Grad, leichter Wind, 12 Leute, 50 km. Grandios...

18.07.2018 Nachtschicht, die Bilder von Nortorf24 sind online

Mit den Berichten dauert es noch etwas, aber die Bilder von Rolf und Bernd sind schon mal da. Handlich verpackt in verschiedene Zeitabschnitte. Viel Spaß beim Stöbern...

17.07.2018 Pyrenäen-Meeting

Vom 3. bis zum 14, September fahren wir in die Pyrenäen. Letztendlich sind 3 Radler und ein Begleiter übrig geblieben, und die trafen sich heute zu einer Planungsrunde. Karsten, Meik und Bernd nehmen an 6 (1/2) Tagen 830 km mit 22.000 Höhenmetern unter die Räder und Klaus sorgt für den Support! Ein halber Tag? Auf dem Rückweg fahren wir durch die Provence, also noch mal kurz auf die Räder und den Mont Ventoux hoch - wenn schon, denn schon, sind sich alle einig, den muss man einfach mitnehmen. Mehr Infos demnächst auf einer separaten Seite. Das wird richtig richtig geil!

16.07.2018 Ein besonderer Rad-Treff am Mittwoch

Ihr wisst es ja, Mittwochs starten wir um 18.00 Uhr am Marktplatz. Aber Übermorgen haben wir eine besondere Tour geplant, die Welcome-Back-Günni-Tour. Fast 4 Jahre lang war Günter Giesen beruflich nach Kassel verschlagen. An den Wochenenden hatte er da nur Zeit für die Familie, Sonntag-Mittag ging der Zug schon wieder zurück nach Kassel – keine Zeit zum Rad fahren. Doch jetzt hat Günni seit Juli einen Job in Neumünster und steigt ganz langsam wieder in den Radsport ein. Nach eigener Aussage braucht er alleine eine Zweierreihe, aber wir wollen ihn trotzdem mit dieser Tour willkommen heißen. Hoffentlich sind viele Weggefährten dabei – Welcome back, Günni. Mittwoch 18.00 Uhr Marktplatz!

15.07.2018 Bjarne gewinnt S-Cup

Der 4. Lauf zum Specialized-Cup in Osterrönfeld war ein erfolgreiches Rennen für Bjarne, Kriterien scheinen ihm in diesem Jahr zu liegen. Zum ersten Mal im Trikot der U23 PEUGEOT Young Lions S-H gewann er heute das Rennen der Elite-Klasse und ist damit erstmals in seiner doch noch recht jungen Karriere B-Fahrer. Er hatte eine Wertung gewonnen und sich immer vorne platziert. In der Schlusswertung musste er noch punkten und das hat er mit dem 4. Platz doppelt gemacht, die zwei Punkte reichten zum Sieg. Super gemacht, Glückwunsch! Unsere Tourenfahrer trafen sich heute um 9 am Marktplatz und statteten dem S-Cup einen Besuch ab, 6 Radler waren unterwegs.

08.07.2018 Ende - Aus -Vorbei

Vor den ganzen Zwischenberichten... das Ende!

Ergebnis

Toller Bericht im NDR Schleswig-Holstein-Magazin

06.07.2018 Aufbau

Um 8 Uhr begann der Tag vor den "24 Stunden von Nortorf" mit kleinen Vorbereitungen, ab 10 Uhr wurde der Einkauf abgeholt, ab 12 wurden die Küche und die Kühlwagen eingerichtet und mit den ersten Kochvorbereitungen begonnen, ab 14 Uhr kam der Aufbautrupp. Hat alles prima geklappt, wir haben heute schon viel geschafft, morgen kann das gleich losgehen... Um 22 Uhr war die Übergabe an die Nachtwache und nach einer kurzen Nacht geht es ab 5.30 weiter. Vielen Dank an unser Aufbauteam - ihr seid Spitze! Gute Nacht mit den Bildern des Tages

06.07.2018 Gute Anreise

Wir wünschen euch eine gute Anreise nach Nortorf und freuen uns mit euch auf richtig geile (mehr als) "24 Stunden"

05.07.2018 So ein Tag Vorbereitung ist ja nix...

Leute, wie die Zeit vergeht...
Heute Morgen um 7 haben Andrea und Bernd schon das Haus verlassen, um den zweiten Transporter aus Kiel zu holen.
Mit dem ersten Transporter ist Bernd dann los auf große Tour:
- Spülmaschine in Kiel abholen
- "Pokale" in Itzehoe abholen
- Absperrgitter und Ampelabdecker in Neumünster laden
- T-Shirts in Neumünster abholen

Und...
- Geld bei der Bank abholen
- Mit der Polizei die Absperrungen am Samstag klären
- den Kühlanhänger mit den Getränken holen
- den Specialized-Cup-Anhänger holen, Equipment wird gebraucht
- den Wohnwagen holen, damit das Bettchen gerichtet wird
- Die Absperrgitter ausladen, weil sie sonst morgen den Platz für den Einkauf wegnehmen...

Nicht zu vergessen die Heimarbeit...
- Finale Startlisten erstellen
- Rückennummern konzipieren und drucken
- Namensschilder gestalten und drucken
- Menüpläne schreiben
- den "Orgaturm" bestücken

Andrea ist nach der Arbeit zur Metro gefahren und hat "nur ein bisschen" eingekauft.
Und alles mögliche Zeugs bereitgelegt und eingeladen - wir haben im Moment 5 Autos und 3 Anhänger im Betrieb. An was man alles denken muss, das glaubt ihr nicht! Aber sonst ist alles im grünen Bereich, macht Spaß! Die Bilder des Tages.
Ach, der Wecker klingelt gleich wieder... Gute Nacht!

05.07.2018 Letzter Helfer-Aufruf

An alle Mitglieder, die für die 24 Stunden noch nicht eingeplant sind und an alle Freunde, die am Wochenende Langeweile oder Schlafstörungen haben. IN DER KÜCHE GIBT ES IMMER WAS ZU TUN. Und beim Aufräumen gilt: Viele Hände, schnelles Ende. Wir freuen uns auch über jede spontane Hilfe!

04.07.2018 Während die einen...

… Rad fahren, bereitet der Chef schon die 24 Stunden vor. Seit 17.00 Uhr sitz er am Rechner und plant unsere Großveranstaltung. Gerade hat er die Info an alle Helfer verschickt. Es kommt mal wieder die erstaunliche Zahl von 546 Arbeitsstunden zusammen, die von 54 Helfern geleistet wird, die 73 verschiedene Jobs zu erledigen haben. Was ein Programm! Morgen früh verlässt er um 7 Uhr das Haus und dann geht es fast ununterbrochen durch. Da ist er froh, wenn am Samstag um 10.00 Uhr der Startschuss fällt, dann ist erst Mal Schlafpause angedacht. Aber bis dahin ist es noch hin. Erst mal geht gleich noch die Teilnehmer-Info raus. Stay tuned!

04.07.2018 RSG-Radtreff

Was ein Wetter und das soll so bleiben! Wunderbare Runde über Gnutz, Krogaspe, Sören, Blocksdorf und Ellerdorf. Wolkenloser Himmel, lauschige 24 Grad, 47 km, 5 Leute.

02.07.2018 Wo kommen sie her?

Stand Montag-Abend haben wir am Samstag 199 Starter bei unseren 24 Stunden. Und die kommen aus ganz Deutschland, erstmals ist ein Teilnehmer aus Dänemark dabei - RSG International...
Hier geht`s zur Google-Karte

01.07.2018 NordCup und Deutschland-Cup nach Schleswig

Der NordCup #6 fand in Schleswig statt und um 7.30 Uhr starteten 12 RSGer in Nortorf. In Sehestedt waren wir schon auf der Strecke und fuhren über die Hüttener Berge und über Lindaunis rund um Schlei. In Schleswig wurden die Formalitäten erledigt und dann ging es auf den Rückweg, Und dabei begleitete uns den ganzen Tag die Sonne - allerbeste Fahrradbedingungen, ein herrlicher Radtag

Alle Nachrichten des ersten Halbjahres 2018

Alle Nachrichten des zweiten Halbjahres 2017

Alle Nachrichten des ersten Halbjahres 2017

Teile unsere Beiträge auf...

Der Radsportverein vom geographischen Mittelpunkt Schleswig-Holsteins

Rad+Sport+Gemeinschaft Mittelpunkt Nortorf v. 2005 e.V.

Diese Website wurde 2017 ganz neu erstellt. Alle Informationen über die RSG der Jahre 2005 bis 2016 sind momentan auf www.rsg-mittelpunkt.de zu finden.